Kinder und Krabbelgruppe

Hervorgehoben

Die Kinder und Krabbelgruppe liegt Klaus-Dieter Werder sehr am Herzen. Durch die Corona Krise bedingt war unser Sportzentrum geschlossen.  Die Lockerungen der Coronaschutzverordnung  lassen es zu das wir langsam wieder  beginnen. Die Kinder sollen wieder Spaß am Kälberweg haben. Natürlich gibt es noch einige Auflagen die wir erfüllen müssen. Unser  Sportzentrum ist soweit vorbereitet. Ganz wichtig ist hierbei das die Eltern den Abstand von 1,5 Meter einhalten. Die Kinder werden wie immer von Klaus betreut. Jetzt geht es um die Einteilung der Gruppen. Klaus möchte mit den Eltern Kontakt aufnehmen um  eine Übersicht zu bekommen. Die Gruppen sollen nicht zu groß werden und je Kind ist ein Elternteil als Begleiter erlaubt. Die Eltern können auch mit Klaus Werder Kontakt aufnehmen um näheres zu erfahren. Am 08.06.2020 soll es soweit sein.

Klaus-Dieter Werder   Tel. 02302 68375

Corona Stand 02.07.2020

Info Coronaschutzverordnung 15.06.2020

Ab Montag, 15.06.2020 gibt es erneut Änderungen in der Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO), die zu weiteren Öffnungsmöglichkeiten für den Sport führen. Die Links zur neuen Verordnung und Anlage finden Sie unten.

 

  1. Die wichtigsten Neuerungen in Kürze
  2. Nicht kontaktfreier Sport (Training) ist auch drinnen möglich (maximale Gruppengröße: 10)
  3. Sportliche Wettbewerbe im nicht kontaktfreien und kontaktfreien Sport sind auch drinnen möglich (maximale Gruppengröße: 10)
  4. Nicht kontaktfreier Sport (Training und Wettkampf) draußen kann mit einer Gruppengröße bis zu 30 Personen stattfinden.
  5. In allen vorgenannten Fällen muss eine sogenannte „einfache Rückverfolgbarkeit“ gesichert sein (s. u.).
  6. Damit ist die Ausübung sämtlicher Kontaktsportarten wieder möglich. Die Schieflage zwischen Tanzsport in Tanzschulen und Tanzsportvereinen ist beseitigt.
  7. Darüber hinaus ist Billard und Dartsport auch wieder in Gaststätten möglich.
  8. Eine Vorlage von Hygiene- und Infektionsschutzkonzepten beim Gesundheitsamt ist in der CoronaSchVO nicht mehr (bzw. nur noch für die Profiligen, siehe § 9 Abs. 6.1, vorgesehen). Selbstverständlich bleibt aber die Pflicht zu geeigneten Vorkehrungen zur Hygiene und zum Infektionsschutz unverändert erhalten (siehe § 9 Abs. 1 der CornaSchVO).

Sportlerehrung 2020

Sportler Ehrung der Stadt Witten.

Als Mannschaft geehrt zu werden . Das hatten wir nicht erwartet um so mehr haben wir uns gefreut das der Stadt Sport Verband in zusammenarbeit mit den zuständigen  Abteilungen , die SUA Ringerabteilung  zu ehren.

Wir sagen Danke und sind sehr stolz das dieser Erfolg der Abteilung so anerkannt wird.

Danke sagen die SUA Ringer. Danke sagt auch einer der von nichts wusste.

HG Waschi ,das Sportehrenzeichen in Silber  der Stadt Witten und des Stadt Sport Verbandes Witten  wurde ihm überreicht. Mehr geht nicht , ihr seit verrückt,so seine Worte.

Iss so Danke.

Sergiy Skrypka verabschiedet sich von der Ringer Matte.

Sergiy Skrypka wurde  anlässlich des Final Six von der Ringermatte verabschiedet. Mit dem Landesligafinale, welches er im Trikot der SU Annen klar gegen den TKSV Bonn-Duisdorf gewinnen konnte, beendet Sergiy seine aktive Zeit auf der Ringer Matte.. Sein Trainer Thorsten Busch hatte die Idee, den würdevollen Rahmen als Bühne für die Verabschiedung zu nutzen – ein hervorragender Gedanke.
Der 43jährige Athlet beendete hierbei seine durch zahlreiche Höhepunkte erfüllte Laufbahn erfolgreich, indem er sich mit einem knappen 2:1-Punktsieg über Daniel Persch, der Landesligameisterschaft sowie dem Oberliga-Aufstieg für die Mühen der Saison belohnen konnte. Erfolge feiern durfte Sergiy zuvor jedoch schon weitaus größere: Er war Junioren-Europameister für die Ukraine, jeweils zweimal Deutscher Meister und Vizemeister, WM- und EM-Teilnehmer und kämpfte lange als Leistungsträger in der Bundesliga.
Die Ringerstiefel geschnürt hatte er nach dem Wechsel aus seinem Heimatland für den KSV Witten 07, den KSK Konkordia Neuss, den KSV Hohenlimburg, den ASV Nendingen und die SU Annen.
An der Matte sehen werden wir ihn hoffentlich noch lange, sein Sohn Maxim ringt mittlerweile auch schon sehr erfolgreich. Maxim hat so auch seinen Anteil dazu beigetragen das der Aufstieg geschafft wurde. Die SUA Familie, so hat Sergiy sein letzten Verein bezeichnet, freut sich natürlich das Sergiy uns mit Rat und Tat weiter begleitet. Ein Vorbild für alle Sportler ist er alle mal.

Danke Herr Dr. Erol Yilmaz

Unsere Jugendlichen möchten sich bei Herrn Dr. Erol Yilmaz von der Central Apotheke herzlich bedanken. Wir können die Zuwendung gut gebrauchen. Trainer Sebastian Fiedler und Sven Ban sowie Jugendwartin Sarah Göthert sind hier bemüht wieder etwas aufzubauen. Es tut sich wieder was bei dem Nachwuchs, was zur Freude aller gerne gesehen wird.