Landesliga 2018

Vorschau Saison 2018

Die Vorbereitungen laufen und wir fiebern schon jetzt den Start der neuen Saison  entgegen .
Zum Auftakt kommt gleich ein Mitfavorit zu uns in die Erlenschule, den wir uns zu einem späteren Zeitpunkt gewünscht hätten.
Der KSV Witten II ist hier unser Gegner .
Nach dem Aufstieg in die jetzt zwei geteilte Landesliga, erhoffen wir uns spannende Kämpfe.                                                                                                          Unser Ziel ist es , das wir vorne mitmischen können.
Mit Sebastian Klusak ,KSV Hohenlimburg und Alexander Klemenz , AC Ückerath  kommen  zwei erfahrene Oberliga Ringer zum Kälberweg . Alex hat schon in der letzten Saison für Annen als Gastringer gerungen.       Auch der KSV Witten II hat kräftig aufgerüstet , so das  schon am 1. Kampftag attraktive und spannende Kämpfe  zu erwarten sind.            
Daher schon jetzt der Aufruf an unsere Fans uns am 01.09.2018 lautstark zu unterstützen.

**********************************************************************************

03.09.2018 / HGW

1. Kampftag:  NRW – Landesliga Westfalen

Sport-UNION Annen : KSV Witten II

Endergebnis :   3 : 33

Da ist heute wohl nicht viel zu machen, das war die realistische Einschätzung von Coach Thorsten Busch. Die beiden Aufstellungen zeigten, das wird eine klare Kiste für den KSV Witten II. Gleich der erste Kampf schockte die SUA Mannschaft.
Die Erlenschule war mit c.a. 140 Zuschauern ein würdiger Austragungsort, den SUA Fans stockte der Atem.  Vladimir Tumparov wollte es besonders gut machen. Bei einer artistischen Einlage versuchte sich Vladi aus einer Griffsituation zu befreien. Das ging nach hinten los. Unglücklich viel er dabei auf den Unterarm. Nichts ging mehr, sofort  ab ins Krankenhaus. Es ist wohl nichts gebrochen “nur“ eine Bändergeschichte, so Vladi später. Die sicheren 5 Punkte waren futsch und das war nur der Anfang.
Mirko Englich, 2. Olympia Sieger 2008 in Peking, wurde beim KSV im Schwergewicht aufgestellt. Sebastian Fiedler bemühte sich, kämpfte verbissen. Nach 5,15 Minuten war es dann vorbei. Gute Einstellung von Fidi ,alles gegeben.
Kai Unger hatte Gewicht gemacht. Gegen den Bundesliga erfahrenen Andreas Eisenkrein konnte Kai eine technisch Überlegene Niederlage nicht verhindern.
Ringer wie Suleiman Dadachev in der Landesliga einsetzen zu können ist schon außergewöhnlich. In der Liga wird er keinen Kampf verlieren, das musste auch der 12 KG leichtere Alexander Klemenz anerkennen. Das war als würde ich gegen einen Bulli laufen, so Alex seine Aussage nachher.
Umut Celik fing wieder gut an, am Ende war die Punktniederlage,  7 : 18 deutlich. Sven Ban und Yves Gies mussten jeweils auch eine Punktniederlage hinnehmen. Sali Sezgin Sali ist noch ein junger Ringer, “steht voll im Saft”. Das es schwer werden würde wusste der Trainer. Der erfahrene  Sergiy Skrypka versuchte es vergebens zu punkten. Für die Zuscher war es ein sehr ansehnlicher Kampf.    
Neuzugang Sebastian Klusak musste sich mit  Perica Dimitrijeivc messen. Er bestätigte das er eine Verstärkung für die Mannschaft sein wird, auch wenn es gegen den Wittener noch nicht reichte.      1 : 6 Punktniederlage.
Einer war bestens motiviert und vorbereitet. Christian Zuhr hatte viel in der Vorbereitung getan, mit 85,2 KG an der Waage, gute 12 KG an  Gewicht verloren. Das zeigte Zebra auch auf der Matte. Mit 9 : 0 besiegte er seinen Gegner nach Punkten und das sollten die einzigen 3 Punkte für die Mannschaftswertung bleiben.

DSC00780

Unsere Mannschaft 2018
Der KSV Witten II wird in der Landesliga Westfalen nicht zu besiegen sein. Jetzt geht es darum am Ende der Vor und Rückrunde den 2. Tabellenplatz zu sichern. Auch wenn das eine deutliche Niederlage war, wissen wir das auch die SUA Mannschaft gut aufgestellt ist. Das schmeißt uns nicht um, am Samstag geht es nach Gütersloh.

Mannschaft 2018

**********************************************************************************

08.09.2018 / HGW

2. Kampftag:  NRW – Landesliga Westfalen

KSV 02 Gütersloh : Sport-UNION Annen 

Endergebnis :  13 : 28

Die Niederlage gegen KSV Witten haben die SUA Ringer gut verdaut. In Gütersloh konnten sie wieder überzeugen, Trainer Thorsten Busch war mit dem Endergebnis zufrieden. Zum ersten mal im Freistil ging Maxim Skrypka für die SUA auf die Matte. Maxim ist noch jung und wird weiter Erfahrung sammeln. Nach 1,54 Minuten war es vorbei. Schulterniederlage.
Ganz am Anfang eine kleine Unachtsamkeit. Dann ging es zur Sache. Der Jugendliche Nico Beyer hatte keine Chance, Schultersieg für Fidi.
Kai Unger hatte wieder Gewicht gemacht. Nach dem ersten abtasten gelang seinem Gegner ein Armschwung. Im abrollen ging Kai kurz über die Schulter was der Kampfrichter gleich abklopfte. Eine unglückliche Niederlage.
Christian Zuhr ist voll motiviert, Schultersieg nach 1,40 Minuten.
Umut Celik machte es wieder spannend. Nach der ersten Runde führte Umut bereits mit 12:3 Punkten. In der zweiten Runde wurde sein Gegner stärker. Ein erkämpfter 16:9 Punktsieg bedeutete einen 12 :10 für die SUA nach 5 Kämpfen.
Sven Ban hatte keine Mühe mit seinem Gegner und Sebastian Klusak machte es ihm gleich. Sebastian brauchte gerade einmal gute 90 Sekunden länger. Beide siegten technisch überlegen.
Der wohl beste Kampf des Abends stand an. Alexander Klemenz gegen den starken Eli Dzamulaev. Alex zeigte aber gleich wer Chef auf der Matte ist. Zur Pause führte Alex mit 12:2 Punkten. Im zweiten Kampfabschnitt schenkten sich beide Ringer nichts. In der letzten Sekunde holte Alex noch eine Wertung die zum TÜPS reichte. Super Kampf.
Yves Heiko Gies kämpfte verbissen konnte eine 11:0 Punktniederlage aber nicht verhindern.
Wer einen Sergiy Skrypka hat kann sich entspannt auf den letzten Kampf freuen. Ganz ruhig und immer überlegen, Sergiy siegte am Ende, technisch überlegen.
Gute Vorstellung der SUA Ringer.

********************************************************************************

15.09.2018 / HGW

3. Kampftag:  NRW – Landesliga Westfalen

Sport-UNION Annen : KSV Jahn Marten 05

Endergebnis :  34 : 1

********************************************************************************

30.09.2018 / HGW

5. Kampftag:  NRW – Landesliga Westfalen

Sport-UNION Annen : ASV Atlas Bielefeld

Endergebnis :   26 : 12

Das Endergebnis war zufrieden stellend doch hatte es einen faden Beigeschmack. Mit nur 8 Ringern war Bielefeld angereist wobei einer den Kampf gleich aufgab. Schade, aber nicht zu ändern für die Gastgeber. Trainer Thorsten Busch musste seine Mannschaft umstellen, Krankheit und Verletzungsbedingt. Im Schwergewicht stand Christian Zuhr auf der Matte. Gerade Christian hatte in der Vorbereitung richtig Gewicht gemacht und hatte es jetzt mit dem mehr als 20 kg schwereren Alex Zilke zu tun. Das Christian top fit ist konnten dann auch alle sehen. Immer der aktive Ringer, immer nach vorne. Der 2:0 Punktsieg war mehr als verdient. Kai Unger hatte wieder Gewicht gemacht. Kai konnte zunächst gut mit ringen ,doch je länger der Kampf dauerte war ihm anzumerken das er schon viel Substanz in der Sauna gelassen hatte. Die Einstellung ist lobenswert, auch das er 6 Minuten alles gegeben hat. Starke Vorstellung von Viktor Nowikowski. Sein Gegner verlangte Viktor alles ab, doch wusste er immer eine Antwort auf die Angriffe seines Gegners. Der 16:6 Punktsieg war mehr als verdient. Beeindruckend waren wieder die Kämpfe von Alexander Klemenz und Sebastian Klusak. Alex lies nichts anbrennen nach nur 32 Sekunden war sein Gegner technisch überlegen besiegt. Sebastian hatte es nicht so eilig. Gekonnt zeigte er seinem Gegner wer Chef auf der Matte ist. Ein schön anzusehender Kampf den Sebastian klar mit 12:0 Punkten für sich entscheiden konnte.

*****************************************************************

06.10.2018 / HGW

6. Kampftag:  NRW – Landesliga Westfalen

KSV Witten II  :  Sport-UNION Annen

Endergebnis :   34 : 0

*****************************************************************