Bezirksliga-Ost 2017

Bezirksliga-Ost Saison 2017

Die Ringerabteilung der Sport-Union-Annen hat sich für die Bezirksliga Saison 2017 neu aufgestellt.
Thorsten Busch , seit Januar 2017, neuer Trainer am Kälberweg konnte einige seiner ehemaligen Schützlinge davon überzeugen sich auch der SUA anzuschließen.
Sicher noch gut bekannt , aus Wittener Zeiten , ist hier Sergiy Skrypka zu nennen . Yves Heiko Gies und Daniel Schlemmer haben in der Jugend schon für die SUA gerungen.
Weiter werden Viktor Nowikowski, Sebastian Fiedler, Sven Ban und Christian Zur für die SUA auf der Matte stehen.
Mit Vladimir Tumparov konnte  auch noch ein absoluter Spitzenringer verpflichtet werden.
Nachdem der VFK Lünen – Süd den ersten Kampf abgesagt hatte, haben sie nun ihre 2. Mannschaft vom Meisterschafts – Betrieb zurückgezogen.
Ebenso hat hat der  SV Sende seine Mannschaft abgemeldet.
So sind es nur noch sieben Mannschaften die um die Bezirksliga Meisterschft ringen.

Termine Saison 2017

*******************************************************************

02.09.207 / HGW

2. Kampftag:  NRW – Bezirksliga-Ost

TSG Herdecke II vs. Sport-UNION Annen

12 : 42 …. SUA gewinnt

 1. Auswätskampf in Herdecke

DSC00656

Der erste Kampf hätte nicht besser laufen können für die SUA Ringer.
Mit einem deutlichen Sieg, 42:12 gelang der neu aufgestellten Mannschaft um Trainer Thorsten Busch ein Super Ergebnis.
TSG Herdecke II war gut aufgestellt, lediglich fehlte nur ein Ringer in der 66 Kg Klasse.
Das zeigten sie auch auf der Matte. Die zahlreichen Zuschauer bekamen gute Kämpfe zu sehen.
Elmar Chico Goepel hatte wie immer gutes Gewicht , war seinem Gegner aber in beiden Kampfabschnitten deutlich unterlegen.
In seiner ungeliebten Stilart Gr. Röm. , musste sich Viktor Nowikowski seinem jungen starken Gegner, Leo Lesin, geschlagen geben. Im 2. Kampfabschnitt , Freistil, war dann Viktor der dominierende Ringer.
Ansonsten ist die SUA Mannschaft in dieser Saison gut aufgestellt und dürfte schwer zu besiegen sein.

**********************************************************

16.09.2017 / HGW

4. Kampftag:  NRW – Bezirksliga-Ost

AC Hörde 04  :  Sport-UNION Annen 9 : 36

Tabellenführer war der AC Hörde bis zum Samstagabend.
Die SUA Ringer bekamen es mit einer zum Teil jungen  hungrigen Mannschaft zu tun wobei die Zuschauer guten Ringkampfsport sahen. Nach der Waage hatten beide Trainer die gleiche Idee  im ersten Kampfabschnitt. Der AC Hörde und die SUA stellten keinen Ringer in der 61 KG Klasse. Trainer Thorsten Busch besetzte die Gewichtsklasse jetzt mit Elmar Chico Goepel. Gästetrainer Kurt Schröer tat ihm gleich. So kam es zum Kampf Elmar Chico Goepel gegen Badr Hekmatullah. Nach 3,10 Minuten war Chico mit 15:0 Punkten der Verlierer dieser Begegnung.
Sergiy Skripka und Vladimir Tumparov hatten keine Mühe mit ihren Gegnern. Technisch überlegen und ein Schultersieg brachten 8 Mannschaftspunkte. Sven Ban wusste in beiden Kampfabschnitten zu überzeugen. Zweimal gewann Sven entscheidend.
Viktor Nowikowski hatte im ersten Kampf knapp das nachsehen, war im zweiten Kampf dann wieder der bessere Ringer.
Richtig ackern musste an diesem Wochenende Christian Zur. Sebastian Fiedler war an diesem Kampftag privat verhindert so das Christian zweimal auf die Matte musste. 117,4 KG brachte sein Gegner auf die Waage. Im Freistil hatte „Zebra“ seinen Gegner nach 4,19 Minuten TÜ besiegt. Im Gr.Röm. ging der Kampf über 6 Minuten. Punktsieger mit 8:4 Punkten Christian Zur.
Yves Heiko Gies bekam es im 2. Abschnitt mit Same Ullah Sidiqe zu tun. Der ging gleich wie Max an die Graupen zu Sache. Yves gelang es aber schnell den jungen Ringer in die Schranken zu weisen. Nach 2,51 Minuten gelang Yves der Schultersieg.
Die Nettokampfzeit von fasst 40 Minuten zeigt das es einiges an Zeit gekostet hat um den AC Hörde mit 36:9 zu besiegen.
Sergiy Skripka und Vladimir Tumparov dürften in dieser Liga schwer zu besiegen sein, das zeigten sie an diesem Wochenende wieder eindrucksvoll.

*************************************************************

24.09.2017 / HGW

5. Kampftag:  NRW – Bezirksliga-Ost

Sport-UNION Annen – VFL Kemminghausen 48 : 0

Alles war bestens vorbereitet. Die neuformierte SUA Mannschaft wollte sich vor heimischer Kulisse präsentieren. Und dann das !!
Der VFL Kemminghausen kommt mit nur 3 Ringer zum anstehenden Bezirksligakampf nach Witten-Annen. Nicht nur die zahlreichen Zuschauer waren enttäuscht.
Dadurch das unsere Jugendlichen ihr Können zeigen durften und durch ein Einlagekampf fanden dann doch einige Kämpfe statt. Umut Celik war privat verhindert.
Jugendtrainer Kai Unger , der sich immer noch beim Seniorentraining fit hält, war gleich bereit Gewicht zu machen um Umut zu vertreten. Das gelang auch gut im ersten Kampfabschnitt. Nach 4,19 Minuten ging dann aber nichts mehr. Die Einstellung zählt und das war das was auch der Trainer lobte.
Das Endergebnis von 44 : 4 konnte nicht darüber hinweg täuschen das alle beteiligten nicht glücklich waren. Die Zuschauer brauchten keinen Eintritt zahlen in der Hoffnung das sie uns weiter die Treue halten.
Da Kemminghausen nur 3 Ringer stellte, 4 müssen es in der Bezirksliga mindestens sein, war der Kampf schon an der Waage entschieden. Gewertet wird der erste Heimkampf mit 48 : 0 .

************************************************************

30.09.2017 / HGW

6. Kampftag:  NRW – Bezirksliga-Ost

KSV Kirchlinde 2 – Sport-UNION Annen

0 : 56 …. SUA gewinnt auf  der Matte.

*********************************************************************************

07.10.2017 / HGW

8. Kampftag:  NRW – Bezirksliga-Ost

Sport-UNION Annen – KSV Jahn Marten 2

Der Kampf wurde am 03.10. 2017 von Marten aufgrund personeller Probleme abgesagt.

*************************************************************

15.10.2017 / HGW

9. Kampftag:  NRW – Bezirksliga-Ost

KSV 22 Werries – Sport-UNION Annen

3 : 51   für die SUA

Was war das für ein Kampftag ? Einfach  super schön.
Das Endergebnis 3 : 51, zeigt nicht was da auf der Matte geboten wurde.
In Werries ist immer gute Stimmung , von daher ist man dem Wunsch der Mannschaft nachgekommen und gemeinsam mit einem Reisebus nach Hamm aufgebrochen. Das hat sich für alle gelohnt. Super Stimmung, toller Abend.
Christian Zuhr ging auf die Matte und ruck zuck lag er mit 6 : 0 Punkten zurück. Aber nicht mit Zebra hat er dann gleich reagiert. Seine ganze Erfahrung legte er jetzt in den Kampf und nach 3,21 Minuten war sein Gegner technisch überlegen besiegt. Alles war wieder gut.
Noch spannender machte es Yves Gies. Sein starker Gegner Parwiz Safi führte bereits mit 11 : 0 Punkten. Dann kontert Yves eine Aktion, bringt seinen Gegner in eine gefährliche Lage die er zum Schultersieg nutzt. Starke Vorstellung von Yves.
Leider war der Kampfrichter an diesem Abend hoffnungslos überfordert. Auch wenn man deutlich gewinnt muss man das ansprechen.
Kai Unger, erlebt gerade seinen zweiten Frühling, ringt stark und hat wieder richtig Bock dabei zu sein. Kai hat den Kampf eigentlich gerade beendet, führt 16 : 1 der Kampfrichter gibt aber noch eine Wertung für seinen Gegner. Der Kampf geht so über 6 Minuten. Am Ende doch ein deutlicher Sieg , 16 : 4 , für Kai Unger.
Ausnahmekönner wie Sergiy Skrypka und Vladimir Tumparov sind in der Bezirksliga nicht zu besiegen. Das war wieder deutlich zu sehen. Keine Chance für ihre Gegner.
Umut Celik hatte an diesem Samstagabend einen starken Gegner und musste sich mit 16 : 6 Punkten geschlagen geben. Der Kampf war aber eine Augenweide für die Zuschauer. Toller Ringkampfsport,  starke Vorstellung von beiden Ringern .
Alle Jungs waren gut drauf am Ende ging es dann schon in der Kabine voll ab. Super Stimmung. Herbstmeister, der erste Titel ist da.
Auf ging es dann zum Oktoberfest. Lederhose, Dirndl alles war vorbereitet.
Das macht wieder richtig Spaß.

*************************************************************

28.10.2017 / HGW

11. Kampftag:  NRW – Bezirksliga-Ost

Sport-UNION Annen – TSG Herdecke II

Endergebnis   48 : 8

******************************************************************************

 

11.11.2017 / HGW

13. Kampftag:  NRW – Bezirksliga-Ost

Sport-UNION Annen – AC Hörde 04

Endergebnis   44 : 11

*************************************************************

18.11.2017 / HGW

14. Kampftag:  NRW – Bezirksliga-Ost

VFL Kemminghausen – Sport-UNION Annen

3 : 51   für die SUA

Auch in Kemminghausen bot sich das gleiche Bild. 2 Klassen nicht besetzt und der Schwergewichtler gibt seine Kämpfe gleich auf. Die SUA Mannschaft ist der Aufstieg nicht mehr zu nehmen. Sie präsentiert sich in bester Verfassung. Lediglich ein Kampf geht verloren. Kai Unger, hat unter der Woche noch Gewicht gemacht war am Ende völlig ausgepumpt. Kai begann stark und ging in Führung. Je länger der Kampf dauerte wurde es immer enger. Trotz allem eine gute Einstellung und jeder merkt das alle Spaß haben dabei zu sein. Umut Celik muss im  Freistil gegen den gleichen Gegner, Steffen Hoffmeyer antreten. Es wird auch ein Kampf der über die Zeit geht. Umut hat seinen Gegner eigentlich gut unter Kontrolle. Bringt sich durch unkontrollierte Angriffe aber immer wieder in Gefahr. Trainer Thorsten Busch schimpft, du führst warum immer dieses Risiko. Mit 15 : 5 Punkten gewinnt Umut und so ist auch der Trainer wieder zufrieden. Beim Kampf von Alexander Klemenz gegen Steffen Mayer geling Alex ein Überstürzer aus dem Lehrbuch. Keine Chance für Mayer. Alle weiteren Kämpfe waren auch vorzeitig  beendet. Hier waren die Gegner einfach überfordert.
Am nächsten Wochenende ist der KSV Kirchlinde 2 zu Gast in der Erlenschule.

 

******************************************************************************

 

25.11..2017 / HGW

15. Kampftag:  NRW – Bezirksliga-Ost

Sport-UNION Annen – KSV Kirchlinde II

Endergebnis :   53 : 0

 

Kirchlinde 20012

Im ersten Kampfabschnitt waren an diesem Wochenenden gute Kämpfe zu sehen das lag auch daran das der KSV Kirchlinde lediglich eine Gewichtsklasse nicht besetzen konnte. 100 Gramm Übergewicht hatte Emir Can Aldirmaz vom KSV Kirchlinde an der Waage. Fabian Relovski zeigte in den  beiden Einlage kämpfen gute Ansätze und wurde von seinem Team mächtig angefeuert. Die Zuschauer sahen 2 schöne Kämpfe von den jungen Ringern.
Christian Zur hatte es im Schwergewicht mit dem 18,4 KG schwereren Sohrab Doshman Ziari zu tun, der nach 4,35 Minuten und bei einem 11 : 4  Punktrückstand aufgab. Im Freistil, 2. Kampfabschnitt ging es dann enger zu. Hier konnte sich am Ende aber auch Christian mit einem 2:1 Punktsieg durchsetzen.
Aus der Kampfgemeinschaft Heros Dortmund / Sport-Union Annen kennt man Michael Zimmer noch recht gut. Gegen Umut Celik war er auch besonders motiviert. Es wurde ein spannender Kampf wo beide guten Ringersport zeigten. Umut lag nach Punkten zurück nutzte aber kurz vor dem Schluss eine Unaufmerksamkeit von Zimmer zum Schultersieg. Keine Chance hatte Zimmer gegen Sergiy Skrypka. Schultersieg für Sergiy in der ersten Minute.
Auch auf einen ehemaligen traf Alexander Klemenz. Sebastian Schlicht, hat auch in der Kampfgemeinschaft gerungen, musste aber die Überlegenheit von Alex anerkennen. Nach 2,32 Minuten war Schlicht technisch überlegen besiegt. Gegen Sven Ban gab Schlicht im 2. Kamabschnitt auf. Vladimir Tumparov bleibt weiter unbesiegt. Keine Chance für seinen Gegner .
Besonders eilig hatte es Viktor Nowikowski , der an diesem Samstag Geburtstag hatte. Jeweils in der ersten Minute beendete Viktor seine Kämpfe vorzeitig um sich dann von seiner Mannschaft feiern zu lassen.
Das Endergebnis von 53 : 0 zeigt einmal mehr das es jeder Gegner in dieser Saison schwer hat. Von der sportlichen Seite, konnten dank Kirchlinde , einige Kämpfe stattfinden.

*************************************************************

09.12.2017 / HGW

17. Kampftag:  NRW – Bezirksliga-Ost

KSV Jahn Marten II : Sport-UNION Annen

Endergebnis :   12 : 44

Auch wenn am vorletzten Kampftag nicht die stärkste  Mannschaft aufgeboten wurde, konnten sich die SUA Ringer in Marten klar durchsetzen. Marten II hatte nur 4 Ringer aufgestellt, keine schwere Aufgabe für die Mannschaft um Trainer Thorsten Busch. Für der Jugendlichen  Neno Melvin Datta war es der erste Kampf in dieser Saison. Neno soll Kampferfahrung sammeln und ist noch ein wenig überfordert. Umut Celik rückte im ersten Kampfabschnitt eine Gewichtsklasse   auf, führte  gegen den 11 Kg schwereren Raphael Robenz . Kurz vor der Kampfpause kam Umut in eine gefährliche Lage die Robenz eine Sekunde vor der dem Pausengong  zum Schultersieg nutzte. Umut war sauer auf sich. Wichtig ist die Einstellung zu jedem Kampf. Das sah auch der Trainer so, im zweiten Kampfabschnitt benötigte Umut dann auch nur 1,14 Minuten um seinen Gegner entscheidend zu besiegen. Alle anderen Kämpfe waren eine klare Angelegenheit der SUA Ringer die Sergiy Skrypka mit einer sehenswerten Aktion, 5 Punkte, beendete.